Akkus & Akkusicherheit

Ohne Strom geht nichts. So geht es auch den E-Zigaretten – der richtige Akku und auch der richtige Umgang mit den Akkuzellen ist essenziell für ein angenehmes und ungefährliches Dampferlebnis.

In diesem Artikel möchte ich auf die Grundladen der Akkus und deren Umgang eingehen. Es geht nicht um Akkuträger mit fest verbauten Akkus, sondern um die Akkuzellen, welche in Akkuträgern genutzt werden, die die Möglichkeit bieten, eben diese zu wechseln.

Die Bauform

18650, 26500, 21700… was bedeutet das eigentlich?

Die Typenbezeichnung der Akkus setzt sich aus Durchmesser in mm, Länge in mm und der Bauform zusammen. Bei einem so genannten 18650er Akku heißt das:

  • 18 – Durchmesser in mm
  • 65 – Länge in mm
  • 0 – Bauform: zylindrisch

Der Akku

Der Begriff „18650er Akku“ hat sich unter den Dampfern festgesetzt, aber 18650 heißt nicht, dass jeder Akku dieser Bauform auch zum Dampfen geeignet ist. Für das Dampfen werden Li-Ion (Lithium Ionen) Akkus verwendet; von anderen Arten sollte man absehen.

Weitere relevante Faktoren sind die Maximallast (A - Ampere) und die Kapazität (mAh - Milliamperestunden).

Akkuzellen, die für das Dampfen genutzt werden müssen einiges aushalten. Die Maximallast gibt an, wie stark ein Akku maximal belastet werden kann.  Auch sind Akkus mit einer höheren maximalen Last sicherer.

Die Kapazität gibt an, wie lange ein Akku hält.

Kurz gesagt: Je mehr Ampere – desto mehr kann der Akku leisten. Je höher die Kapazität, desto länger hält der Akku.

Man muss jedoch beachten, dass z.B. hohe Kapazität eine geringere Maximallast mit sich bringt. Dampft man also nur mit geringer Leistung empfiehlt sich ein Akku mit viel Akkukapazität und einer geringeren Maximallast; 20 Ampere sollte ein Akku, der zum Dampfen benutzt werden soll aber mindestens aufweisen.

Andersherum hat ein Akku, der sehr stark belastet werden kann, eine geringere Ausdauer.

 

Wenn Du auf der Suche nach neuen Akkus bist, vergewissere Dich, dass die Akkus von namhaften Herstellern, wie z.B. Sony, Samsung oder LG stammen. Im World Wide Web findet man des Öfteren Akkuzellen, die über erstaunliche Spezifikationen verfügen sollen (4100 mAh und 40A) – was aber genau drin steckt, weiß keiner. Definitiv aber nicht das, was auf der Verpackung steht. In unserem Shop findest Du ein ausgewähltes Angebot von Markenakkus, die definitiv original und zum Dampfen geeignet sind. Leider gibt es heutzutage auch viele Fakes – wenn dir also ein Preis verdächtig günstig vorkommt ist die Chance groß, keinen Markenakku sondern ein Plagiat aus Fernost zu erhalten.

Akkus sind temperaturempfindlich! Es empfiehlt sich, seine Akkus bei einer Temperatur von 10°C bis 25°C zu lagern um eine optimale Lebensdauer zu erhalten. Das Auto im Sommer oder eine Fensterbank sind also definitiv keine geeigneten Lagerplätze.

Also: Augen auf bei der Akkuwahl!

 

Solltest Du noch weitere Fragen haben, so kontaktiere uns gerne per Facebook, E-Mail , Telefon oder besuch uns in unserem Kölner Ladenlokal in der Apostelnstraße 36-38, 50667 Köln.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.